Drei Tage nach ihrem Weltrekord über 1500 m Freistil hat Olympiasiegerin Katie Ledecky über ihre Gold-Distanz nachgelegt.

Bei einem Schwimm-Meeting in Texas schlug die 17 Jahre alte Amerikanerin über 800 m Freistil in der Fabelzeit von 8:11,00 Minuten an und verbesserte ihren Weltrekord damit um nicht weniger als 2,86 Sekunden.

"Ich wusste, dass ich gut geschwommen bin, aber mir war nicht klar, wie viel schneller ich hier war als in Barcelona. Ich bin immer noch ein bisschen geplättet von diesem Wochenende. Es ist ein großartiges Gefühl", sagte Ledecky.

Die bisherige Bestmarke hatte Ledecky als damals 16-Jährige im vergangenen August bei den Weltmeisterschaften in Barcelona aufgestellt. Beim Gewinn der Goldmedaille in London 2012 war der Teenager aus Washington sogar erst 15.

Am vergangenen Donnerstag hatte Ledecky bei dem Einladungswettkampf im texanischen Shenandoah ihren ebenfalls in Barcelona aufgestellten Weltrekord über 1500 m (15:36,53 Minuten) verbessert - ebenfalls um über zwei Sekunden auf 15:34,23.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel