Der australische Nationaltrainer Alan Thompson hat den Weltrekord des Franzosen Alain Bernard über 100 m Freistil infrage gestellt.

Laut Thompson soll der Olympiasieger, der im Halbfinale der französischen Meisterschaften in 46,94 Sekunden die Bestmarke des Australiers Eamon Sullivan vom Olympia-Halbfinale (47,05) um 11 Hundertstel unterbot, einen nicht genehmigten Schwimmanzug getragen haben.

Im Finale schwamm Bernard im alten Anzug - und war gleich mehr als eine halbe Sekunde langsamer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel