vergrößernverkleinern
Der nächste America's-Cupsieger wird 2010 vor Valencia gekürt © getty

Die Segel sind gesetzt. Titelverteidiger Alinghi hat das Herausforderfeld für die 33. Auflage des America's Cups präsentiert.

Madrid - Als Titelverteidiger hat das Syndikat der Schweizer Hochseeyacht Alinghi am Donnerstag das 18 Schiffe umfassende Herausforderfeld aus zwölf Ländern für die 33. Auflage des America's Cups präsentiert.

Mit sechs Startern stellen die Italiener die größte Armada. Für die Ausscheidungsregatten im Juli und Oktober kommenden Jahres vor Valencia ist auch die DCYC als Nachfolger des deutschen Syndikats Team Germany gemeldet.

Noch unklar ist die Situation um das US-Syndikat der Oracle (zum Artikel "BMW-Oracle schlägt Angebot aus"), das noch einen Rechstreit um die Startregeln mit der Alinghi führt.

America's-Sieger wird 2010 gekürt

Der nächste America's-Cupsieger wird 2010 gekürt.

Die 18 für den America's Cup gemeldeten Herausforderer-Yachten: DCYC (Ex-Team Germany), Desafio Espanol, Ayre Challenge (beide Spanien), Shosholoza (Südafrika), Team Origin (Großbritannien), Team New Zealand (Neuseeland), Green Comm Challenge, Argo Challenge, Mascalzone Latino, Luna Rossa, Joe Fly, Dabliu Sail Project (alle Italien), K-Challenge, Team French Spirit (beide Frankreich), Russia Team (Russland), Greek Challenge (Griechenland), China Team (China), Victory Challenge (Schweden)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel