vergrößernverkleinern
Nicht nur auf dem Wasser Rivalen: Alinghi und BMW Oracle © getty

Der Gerichtsstreit der America's-Cup-Gegner Alinghi und BMW Oracle steht vor dem Abschluss. Beide zeigen sich zuversichtlich.

Hamburg - Nach dem Start der letzten Runde im Rechtsstreit um die Zukunft des America's Cup haben sich die Kontrahenten Alinghi (Schweiz) und BMW-Oracle-Racing (USA) zuversichtlich gezeigt.

"Wir erwarten, dass wir gewinnen", sagte BMW-Oracle-Steuermann John Kostecki nach der abschließenden Anhörung vor dem New Yorker Berufungsgericht.

Auch Titelverteidiger Alinghi geht weiterhin davon aus, Recht zu bekommen.

Eine Entscheidung wird für Ende März erwartet.

"Sind zuversichtlich"

"Wir sind zuversichtlich, dass das Berufungsgericht einen endgültigen Entscheid fassen wird, der es uns, dem rechtmäßigen Challenger of Record Club Nautico Espanol de Vela sowie den weiteren 17 Herausforderern aus elf Nationen erlauben wird, mit dem 33. America's Cup voranzukommen", sagte Alinghi-Rechtsberater Lucien Masmejan: "Es ist nun endlich an der Zeit, den America's Cup zurück aufs Wasser zu bringen und dort um den Sieg zu kämpfen anstatt im Gerichtssaal."

Die Auseinandersetzung zwischen dem Titelverteidiger und den Amerikanern zieht sich bereits seit rund eineinhalb Jahren hin.

BMW-Oracle hält den von Alinghi benannten Herausforderer-Vertreter Club Nautico Espanol de Vela (CNEV) für unrechtmäßig und zeigt sich mit dem von den Eidgenossen aufgestellten Regelwerk für den 33. Cup unzufrieden (zum Artikel "BMW-Oracle schlägt Angebot aus")..

Zahlreiche Schlichtungsversuche scheiterten.

Regatta 2010?

Sollte Alinghi vor dem Berufungsgericht gewinnen, soll der Kampf um die älteste Sporttrophäe der Welt 2010 ausgetragen werden.

Auf die Regeln und die Bootsklasse haben sich die Eidgenossen mit den anderen Herausforderern bereits geeinigt. Sollte BMW-Oracle Recht erhalten, wäre die Zukunft der Veranstaltung wohl weiter offen.

Strebten die Amerikaner für diesen Fall bisher ein direktes Duell mit Alinghi um den Cup an, schienen sie zuletzt bereit, den Cup auch gegen andere Teams auszusegeln (Team Germany wahrt seine Chance).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel