Lucas Zellmer und Heiko Seelig haben sich nach einjähriger Wettkampfpause mit Silber bei den Europameisterschaften in die Weltspitze der 470er-Segler zurückgemeldet.

Auf dem österreichischen Traunsee gaben sich der 30 Jahre alte Steuermann und sein Vorschoter nach acht Wettfahrten mit 57 Punkten nur den Kroaten Sime Fantela/Igor Marenic (43 Punkte) geschlagen. Dritte wurden die Italiener Gabrio Zandona/Edoardo Mancinelli (62).

Beste DSV-Starterinnen waren Annina Wagner und Marlene Steinherr aus Berlin mit 51 Punkten auf Platz elf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel