Das juristische Hickhack um die 33. Austragung des America's Cup geht weiter. Herausforderer BMW-Oracle beschuldigt Titelverteidiger Alinghi, die Wettkampfregeln im Hinblick auf das kommende Duell im Alleingang modifizieren zu wollen.

"Alinghi treibt Schindluder mit den Regeln", sagte Oracle-Sprecher Tom Ehman.

Der Golden Gate Yacht Club (GGYC), der das amerikanische Syndikat vertritt, wirft dem Schweizer Kontrahenten vor, die Wettkampfregeln im Widerspruch zur Stiftungsurkunde ändern zu wollen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel