Bruno Sroka eilt beim Palmolive for Men Kitesurf World Cup am Strand von St. Peter Ording von Sieg zu Sieg. Der Franzose führt mit der makellosen Bilanz von sieben Siegen in sieben Rennen die Gesamtwertung der Konkurrenz in der Disziplin Kursrennen einsam an.

Dirk Hanel festigte mit einem 3. und 5. Rang in den Rennen 6 und 7 seine Ambitionen auf einen Podestplatz, war aber nicht ganz zufrieden.

"Ich habe einen zu kleinen Kite gewählt, das passiert mir nicht noch einmal", versprach der Dritte des Gesamt-Klassements.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel