Bei Windstärke 8 stellten die besten Kitesurfer mit über 25 Meter hohen und 50 Meter weiten Sprüngen, Loopings, Schrauben und Drehungen ihr Können unter Beweis.

Das erste Freestyle-Finale beim Palmolive for Men Kitesurf World Cup gewann Kevin Langeree gegen den fünffachen Weltmeister Aaron Hadlow aus Großbritannien. Damit ist der der Niederländer seinem Ziel, in St. Peter Ording mit seinem dritten Gesamtsieg in Folge einen lupenreinen Hattrick zu landen, ein großen Schritt nähergekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel