Die Platoon liegt nach fünf von zehn Wettfahrten der Portugal-Regatta mit 32 Punkten auf dem vierten Platz. Der Abstand auf das führende spanische Team beträgt allerdings nur sieben Punkte.

Nach einem durchwachsenen ersten Tag des Audi MedCups steigerten sich die Mannen um Teamchef Jochen Schümann und gewannen im zweiten Rennen des Tages den Zweikampf gegen das argentinische Team Matador.

"Wenn wir im Küstenrennen an die heutige Leistung anknüpfen können, dann ist sogar noch der Gesamtsieg drin", so Schümann zum Rennverlauf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel