Im juristischen Kampf um den Austragungsort für den 33. America's Cup hat Titelverteidiger Alinghi seinem Kontrahenten BMW-Oracle einen Kompromiss angeboten.

Die Schweizer wollen die Segel-Veranstaltung nicht wie ursprünglich vorgeschlagen im Emirat Ras al-Chaimah sondern vor der australischen Ostküste ausrichten.

Sollten die Amerikaner auf dieses Angebot eingehen, wäre Alinghi offenbar auch bereit, seine Berufung gegen die letzte Entscheidung des Obersten New Yorker Gerichtshofes zurückziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel