Am 8. Tag des Volvo Ocean Race eroberte die "PUMA" die Führung zurück. Trotzt der Flaute, in die Crew gesegelt war, konnte sie zurück an die Spitze segeln. Die Entscheidung von Skipper Dan Read, von der Optimal-Route nach Westen auszuweichen, hat sich als richtig erwiesen.

Etwa 50 Meilen zurück folgen die "Ericsson 3" und "Ericsson 4". Die "Green Dragon" die wie die "PUMA" westlich segelt, führt das Verfolgerfeld mit "Team Russia" und "Delat Lloyd", die auf der östlichen Strecke gut 100 Seemeilen hinter dem Spitzenreiter liegen, an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel