Auch die Rennen am fünften und letzten Renntag des Audi MedCup, der weltweit populärsten Segelregatta, mussten wegen starken Windes (über 30 Knoten) abgesagt werden.

Bereits am Vortag konnten die Boote wegen des Mistrals der TP52 und GP42 Serie den Hafen in Marseille nicht verlassen. Nach den sechs in Frankreich gefahrenen Rennen liegt das deutsch-französische Team Audi A1 powered by ALL4ONE von Jochen Schümann damit auf Platz drei.

"Ich bin sehr zufrieden. Der dritte Platz ist ausgezeichnet. Wir sind mit dem ältesten Boot und der kürzesten Vorbereitungszeit beim Audi MedCup sozusagen als die Underdogs angetreten. Und dass wir es jetzt schon zum zweiten Mal aufs Treppchen geschafft haben zeigt - wir sind auf dem richtigen Weg", so Jochen Schümann.

Im ersten Rennevent im portugiesischen Cascais landete der dreifache Olympia- und zweifache America's Cup-Sieger mit seiner Crew auf dem zweiten Platz. In der Gesamtwertung nach zwei von insgesamt fünf Rennserien des Audi MedCup 2010 liegt das Audi A1 Team powered by ALL4ONE damit auf dem zweiten Platz.

Die nächste Rennserie des Audi MedCup 2010 findet vom 20. bis 25. Juli in Barcelona statt. Die weiteren Stationen sind: 24. bis 29. August Cartagena/Spanien und vom 20. bis 25. September in Cagliari/Sardinien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel