Die "Green Dragon" liegt nach einem gewagten Manöver mit 19 Meilen Vorsprung vor der "Telefonica Black" weiter an der Spitze des Volvo Ocean Race.

Auch für die "Puma" und das Boot "Ericsson 4" macht es sich langsam bezahlt, dass sie dieselbe westliche Route wie der Spitzenreiter eingeschlagen haben.

Beide Boote machten einige Plätze gut und liegen inzwischen auf den Plätzen drei und fünf. Auf Rand vier rangiert die "Ericsson 3".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel