"Puma" hat beim Volvo Ocean Race die Führung von "Ericsson 4" übernommen, das nun dicht dahinter auf Platz zwei liegt.

Da "Ericsson 4" weiterhin am südlichsten von allen liegt, wo günstige Winde zu erwarten sind, ist es immer noch sehr gut im Rennen. Es folgen auf den Plätzen 3 und 4 "Telefonica Blue" und "Green Dragon".

Die Boote befinden sich immer noch im Kurs auf Kapstadt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel