Schwer angeschlagen erreichte das spanische Team "Telefonica Black" als achtes und damit letztes Boot das Ziel der ersten Etappe in Kapstadt.

Trotz eines zerstörten Bootes meinte Skipper Fernando Echavarri, dass die Stimmung in der Mannschaft nie besser war als nach dem Zieleinlauf.

Das Boot wurde vor fünf Tagen von einer riesigen Welle erfasst. Die Zerstörungen verhinderten nach Angaben des Skippers eine bessere Platzierung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel