"Telefonica Blue" mit Skipper Bouwe Bekking hat den besten Start in die zweite Etappe des Volvo Ocean Race 2008/09 erwischt.

Dahinter scheint sich jedoch das packende Duell zwischen "Ericsson 4" und "PUMA" aus dem ersten Rennabschnitt fortzusetzen. Die Boote von Torben Grael und Ken Read haben einen südlicheren Kurs eingeschlagen und liegen schon wieder Kopf an Kopf.

Die Südroute verspricht besseres Wetter und könnte "Ericsson 4" und "PUMA" bald wieder an die Spitze des Rennens bringen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel