Das ewige Duell zwischen "PUMA" und "Ericsson 4" beim Volvo Ocean Race ist erst einmal Geschichte.

Das Boot von Skipper Ken Read schlug überraschend einen Nordkurs ein, nachdem die beiden Yachten zunächst Kopf an Kopf in Richtung Süden gesegelt waren.

Dass sich Reads Schachzug als taktische Meisterleistung erwies, zeigt der momentane Stand: "PUMA" macht immer mehr Boden auf Spitzenreiter "Telefonica Blue" gut, während "Ericsson 4" weiter zurückfällt und Skipper Torben Grael riskiert, zu weit vom optimalen Kurs abzukommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel