Beim Volvo Ocean Race hat sich das Feld bis zum Dienstagmorgen geteilt.

Während die in Führung liegende "PUMA" im Norden von "Telefonica Blue", "Telefonica Black" und "Delta Lloyd" gejagd wurde, lief es 80 Seemeilen südlich etwas ruhiger.

Dort wurden "Ericsson 3" und "Ericsson 4" von der "Green Dragon" verfolgt, wohingegen das "Team Russia" bereits 60 Seemeilen hinter diesem Trio zurückhängt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel