Dank einer Finanzspritze der Landesregierung von rund 29 Millionen Dollar (ca. 20 Millionen Euro) kann der zweimalige Gewinner Neuseeland am America's Cup 2013 teilnehmen.

Der Champion von 1995 und 2000 ist im Kampf um die älteste Sporttrophäe der Welt der zehnte offizielle Segel-Herausforderer des amerikanischen Titelverteidigers Oracle Racing. Eine deutsche Herausforderung ist nicht geplant.

"Wir glauben, dass wir ein ernstzunehmender Herausforderer sind und gute Chancen haben, den America's Cup zu gewinnen", sagte Teamchef Grant Dalton.

Die Vorausscheidung des 34. America's Cup seit der ersten Austragung 1851 findet vom 13. Juli bis zum 1. September 2013 statt. Vom 7. bis zum 22. September werden vor San Francisco die Finalläufe ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel