Die "Ericsson 3" ist bei der zweiten Etappe des Volvo Ocean Race als drittes Boot ins Ziel gekommen.

Das Team um Ander Lewander hatte die letzten 24 Stunden ins indische Kochin in einer Flaute verbracht und die Option des "Stealth Play" gezogen, um die Position geheimzuhalten, damit die folgenden Boote sie nicht umsegeln und überholen konnten. Als wieder Wind aufkam sicherte sich das Team den letzten Podiumsplatz und zumindest zwischenzeitlich Platz 3 der Gesamtwertung.

Die Etappe gewann die "Ericsson 4" vor der "Telefonica Blue".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel