Die derzeitige Finanzkrise hat den Hoffnungen auf eine starke deutsche Mannschaft für den 33. America's Cup einen herben Dämpfer verpasst.

Das nach den Streitigkeiten um die Zukunft des America's Cup gegründete Interims-Projekt "Platoon powered by Team Germany" um Skipper Jochen Schümann musste nach dem Rückzug seines Hauptsponsors Audi das Aus verkünden. Damit ist auch der angedachte Bau einer neuen Yacht hinfällig.

Außerdem ist fraglich, ob Schümann sich zukünftig wieder dem eigentlichen Team Germany anschließen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel