Im Rechtsstreit zwischen Titelverteidiger Alinghi aus der Schweiz und der US-Kampagne BMW-Oracle-Racing um die Zukunft des America's Cup ist die Hoffnung auf eine außergerichtliche Einigung erloschen.

Die US-Amerikaner wiesen ein Kompromissangebot zurück, wonach der Cup 2010 mit mehreren Teams und kostengünstigeren Booten ausgetragen werden sollte.

BMW-Oracle will die Entscheidung des zuständigen New Yorker Berufungsgerichts Ende März abwarten. Alinghi wird die Vorbereitung für das Event ungeachtet der neuen Entwicklungen vorantreiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel