Die "Scho-ka-kola" kam als erste Yacht nach der letzten Etappe des Baltic Sprint Cup 2008 im dänischen Rönne an. Doch als Sieger durfte sich Uwe Lebens nicht feiern lassen.

"Das war nichts für schwache Nerven. Taktisch vielleicht die anspruchsvollste aller Etappen", war der Eigner dennoch zufrieden.

Die "Danebury" stand nach der Handicap-Berechnung als Sieger fest. Damit entschied US-Skipper Mike Castania auch die Gesamtwertung in der Racer-Klasse nach 750 Seemeilen mit Stopp in 5 Ländern für sich - vor "Yeoman XXXII" und "Outsider".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel