Die australische Maxi-Yacht "Wild Oats" hat zum vierten Mal in Folge die traditionsreiche Hochseeregatta von Sydney nach Hobart gewonnen.

Die Crew um Mark Skippers überquerte die Ziellinie nach einem Tag, 20 Stunden und 34 Minuten. Selbst die Kollision mit einem Hai konnte die 30-Meter-Yacht nicht stoppen. Das zwei Meter lange Tier hatte sich in der Ruderaufhängung verfangen, konnte sich aber selbst befreien.

Auf Platz zwei lief die Maxi-Yacht "Skandia" ein, die bis zum Vortag in Führung gelegen hatte. Den dritten Rang belegte die "Ichi Ban".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel