Der einflussreiche New York Yacht Club (NNYC) hat der US-Segel-Kampagne BMW Oracle den Rücken gestärkt. Im Rechsstreit mit dem Titelverteidiger Alinghi um die Startregelung des America's Cup, schloss er sich den von Oracle vertretenen Positionen an.

Das amerikanische Team will per Gerichtsbeschluss als offizieller Herausforderer-Vertreter eingesetzt werden und die Regeln des kommenden Cups somit maßgeblich mitbestimmen.

Die nächste gerichtliche Anhörung soll am 10. Februar erfolgen. Mit einer Entscheidung wird Ende März gerechnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel