Die vierte Etappe am Sonntag führt die Teilnehmer des Volvo Ocean Race in gleich doppelt gefährliches Gebiet.

Zum einen führt die Strecke von Singapur nach Qingdao die Segelteams durch das Hoheitsgebiet von sechs Nationen, die um die Vorherrschaft in diesem Bereich streiten - Festnahmen sind hier durchaus möglich.

Noch gefährlicher ist jedoch die Tatsache, dass nur sehr veraltete Navigations-Karten zu dieser Strecke existieren. Da ein Teil der Etappe bei Nacht stattfinden wird, befürchten die Teams ein Auflaufen auf Korallenriffe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel