Die "Ericcson 4" hat ihre Position an der Spitze der Volvo-Ocean-Race-Flotte ausgebaut und liegt 300 Meilen vor der Ostküste Neuseelands gut 40 Minuten vor Schwesterschiff "Ericsson 3", das die "PUMA" von Platz zwei verdrängte.

Einen Wechsel gab es ebenfalls auf den Plätzen vier und fünf. Bei stürmischem Wetter segelt das Team "Telefonica Blue" an der "Green Dragon" vorbei und liegt nun 57 Seeilen hinter dem Spitzenreiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel