Boris Herrmann und Felix Oehme haben mit ihrer Class 40-Yacht "Beluga Racer" die Zwischenwertung der dritten Etappe des Portimão Global Ocean Race gewonnen.

Mit einer guten halben Stunde Vorsprung segelten sie durch das Wertungstor auf dem Weg von Wellington/Neuseeland ins brasilianische Ilhabela.

Zweite waren die Briten Jeremy Salvesen/David Thomson auf der "Mowgli" gut eine Stunde vor Felipe Cubillos und Jose Munoz auf der "Desafio Cabo de Hornos" aus Chile.

Dadurch bauten die Deutschen ihre Führung in der Gesamtwertung auf 6,5 Punkte aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel