Fast 100 Seemeilen liegen Boris Herrmann und Felix Oehme mit der "Beluga Racer" zur Halbzeit des Portimão Global Ocean Race um die Welt hinter der chilenischen Crew "Desafio Cabo de Hornos". Die Führung in der Gesamtwertung ist jedoch nicht gefährdet.

Auf der 3. Etappe von Neuseeland nach Brasilien liegt die Eisgrenze hinter den Seglern und 3400 Seemeilen sowie ein weiterer schwerer Sturm auf dem Weg nach Kap Hoorn vor ihnen.

"Der Vorsprung der Chilenen macht uns noch keine allzu großen Sorgen", sagte Co-kipper Oehme.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel