Beim Volvo Ocean Race gelang es dem Ersten, Ericsson 3, den Vorsprung auszuweiten.

Das Team korrigierte die Führung wieder auf über 50 Meilen. Noch vor Kurzem betrug der Vorsprung fast 300 Meilen. Dennoch wird es für Ericsson 4 schwer, aufzuholen.

Beide waren mit 20 - 25 Knoten Richtung Nordwest auf dem Weg zum nächsten Kontrollpunkt in Kap Hoorn. PUMA und Green Dragon waren ihnen auf den Fersen.

Alle vier Teams verloren den Kontakt zum Wettersystem, was das Wochenende bestimmt hatte. Stattdessen richtete man sich auf das nächste Tief ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel