Beim Volvo Ocean Race haben die ersten vier Boote den Pazifik verlassen.

Das Rennen verlagert sich nun auf den Atlantik, wo auf die Teams wärmere Temperaturen und Hochdruck-, statt Tiefdruckgebiete warten.

Die längste Etappe ist damit geschafft. Jedoch steht mit dem Stück Richtung Rio de Janeiro den Teams der längste Sprint bevor.

Die Rangfolge bleibt unverändert: Ericsson 3 führt das Feld vor Ericsson 4, PUMA, Green Dragon und Telefonica Blue an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel