Mit Platz 13 beim ISAF Sailing World Cup vor Hyères meldete sich Amelie Lux auf dem Brett zurück. Die Silbermedaillengewinnerin von 2000 hatte dreieinhalb Jahre keinen Wettkampf bestritten.

"Ich bin sehr happy. Ich hatte nach einem Training vor Mallorca spontan entschieden, in Hyères zu überprüfen, wo ich stehe. Ich habe so richtig Lust, noch einmal olympisch anzugreifen", so die 32-Jährige.

Moana Delle surfte auf Platz 15.

Die RS:X-Konkurrenz gewann die Chinesin Peina Chen vor der Britin Bryony Shaw und Blanca Manchon aus Spanien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel