Beim ISAF Sailing World Cup vor Hyères surfte Toni Wilhelm hinterher und landete mit 130 Punkten abgeschlagen auf Rang 34.

Sein Brett im RS:X-Wettbewerb beherrschte Shahar Zubari am besten. Der Israeli setzte sich mit 27 Punkten mit einem Punkt vor dem Franzosen Julien Bontemps durch. Dritter wurde der Brite Nick Dempsey mit 41 Punkten.

Im Laser Radial siegte US-Seglerin Anna Tunnicliffe mit 41 Punkten ebenfalls knapp vor der Tschechin Veronika Fenclova mit 43.

Die Finn-Dinghi-Konkurrenz gewann der Kroate Ivan Kljakovic klar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel