vergrößernverkleinern
Sturm mit erstem Punkteverlust im Frühjahr © APA (Pfarrhofer)

Sturm Graz hat am Samstag im fünften Frühjahrsspiel in der Fußball-Bundesliga zum ersten Mal nicht gewonnen. Die Steirer

Sturm Graz hat am Samstag im fünften Frühjahrsspiel in der Fußball-Bundesliga zum ersten Mal nicht gewonnen. Die Steirer mussten sich in Wiener Neustadt in einer schwachen Partie trotz einer numerischen Überlegenheit ab der 67. Minute mit einem torlosen Remis begnügen. Sturm liegt damit vor dem Wiener Derby am Sonntag in der Tabelle punktegleich mit Rapid und Austria Wien auf Rang drei.

In einer äußerst schwachen ersten Hälfte konnten sich die zuletzt so erfolgreichen Grazer überhaupt nicht in Szene setzen. Von Kapitän Mario Haas, der zum ersten Mal seit dem 2. August 2009 (2:0 gegen Mattersburg) von Beginn an für den kranken Daniel Beichler zum Einsatz kam, war genauso wie von seinem Sturmpartner Klemen Lavric nichts zu sehen. Die einzige nennenswerte Möglichkeit fanden die Niederösterreicher vor, ein Heber von Mensur Kurtisi ging aber nicht nur über Sturm-Goalie Christian Gratzei, sondern auch über das Tor hinweg (16.).

Nach dem Seitenwechsel wurden die Grazer etwas aktiver. Lavric schoss aus vollem Lauf weit drüber (52.), Jantscher nach einem Dribbling um Zentimeter am langen Eck vorbei (57.). Damit hatte die Elf von Coach Franco Foda ihr Pulver aber auch schon wieder verschossen, auch wenn aufseiten der Hausherren Wolfgang Klapf nach einem groben Foul an Andreas Hölzl völlig zurecht ausgeschlossen wurde (67.). Daran konnten auch die eingewechselten "Joker" Samir Muratovic (in der 60. Minute für Haas) und Roman Kienast (in der 81. für Lavric, der zum ersten Mal im Frühjahr leer ausging) nichts ändern.

Die beste Siegchance hatten gar noch die numerisch unterlegenen Wiener Neustädter. Bei einem Patrick-Wolf-Freistoß hatte sich der diesmal mehrmals unsichere Gratzei etwas verschätzt und den Ball fast ins eigene Tor abgewehrt (70.). Die Foda-Elf hat damit aber in fünf Frühjahrsspielen (Torverhältnis 10:1) weiter nur einen Gegentreffer kassiert, nun stehen die wichtigen und richtungsweisenden Partien gegen Rapid (am Samstag) und in Salzburg (24. März) bevor. In der Tabelle liegt man Sturm mit 43 Punkten auf Rang drei punktegleich mit dem zweiten Rapid und dem vierten Austria Wien. Salzburg liegt mit 52 Punkten bereits neun Zähler voran.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel