vergrößernverkleinern
ORF Free-TV-Partner © APA (dpa/Archiv)

Die österreichische Fußball-Bundesliga und Sky gehen weiter gemeinsame Wege. Wie nach der Präsidenten-Konferenz am

Die österreichische Fußball-Bundesliga und Sky gehen weiter gemeinsame Wege. Wie nach der Präsidenten-Konferenz am Donnerstagabend bekannt wurde, einigten sich die Liga-Vertreter und der Pay-TV-Sender auf eine weitere dreijährige Zusammenarbeit ab der Saison 2010/11. Als Free-TV-Partner von Sky wird wie bisher der ORF fungieren, der wie gehabt 36 Sonntag-Partien zeigt.

Die Clubs lukrieren für die Vertragslaufzeit insgesamt 51 Millionen Euro. Ursprünglich hätte über den neuen Fernsehvertrag schon Mitte Jänner abgestimmt werden sollen, aber Rapid hatte erfolgreich Veto gegen das bereits auf dem Tisch gelegene Angebot von Sky eingelegt. Daraufhin musste das Geschäft neu ausgeschrieben werden, die Frist dazu lief am 25. Februar ab. Seit damals hatte Vorstand Georg Pangl und die Arbeitsgruppe "mediale Rechte" die Offerte evaluiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel