vergrößernverkleinern
Nächste Runde im Titelduell © APA (epa)

Der FC Barcelona kann am Samstagabend im Titelkampf der spanischen Primera Division zum dritten Mal in Folge vorlegen. Die

Der FC Barcelona kann am Samstagabend im Titelkampf der spanischen Primera Division zum dritten Mal in Folge vorlegen. Die Katalanen empfangen drei Tage nach dem 2:2-Auswärtsremis im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen Arsenal im Camp Nou den Tabellensechsten Athletic Bilbao. Der ausgerastete Tabellenführer Real Madrid gastiert erst am Ostersonntag beim Nachzügler Racing Santander.

Seitdem die Madrilenen in der 25. Runde mit einem 3:2-Heimsieg gegen den FC Sevilla nach Punkten mit "Barca" gleichgezogen waren und damit auch die Tabellenführung übernommen hatten, ist es ein "totes Rennen" an der Spitze. Real konnte bisher nur einmal (27. Runde), Barcelona bereits dreimal (26.,28.,29. Runde) vorlegen und den Konkurrenten damit unter Druck setzen.

Beide Teams gehen als klare Favoriten in ihre Spiele, Barcelona ist in der laufenden Saison im eigenen Stadion noch ungeschlagen und hat in 14 Spielen nur einmal nicht voll gepunktet. Athletic ist allerdings eines von nur sechs Teams, das in der laufenden Saison eine Niederlage gegen den Meister (1:1 im November 2009) vermieden hat.

Die Truppe von Coach Manuel Pellegrini hat wiederum die vergangenen elf Spiele gewonnen und dabei insgesamt 39 Tore erzielt. Ohne die diesmal gesperrten Xabi Alonso und Sergio Ramos, dafür vielleicht wieder mit den ins Training zurückgekehrten Karim Benzema und Lassana Diarra soll nun der zwölfte Streich folgen.

In Santander bekommen es die "Königlichen" auch mit einem zukünftigen Mitspieler zu tun. Der 19-jährige Mittelfeldspieler Sergio Canales wechselt im Sommer für vorerst sechs Jahre zum Rekordmeister und wird daher besonders motiviert sein. "Ich bin mir sicher, dass er 200 Prozent geben wird", sagte Santander-Kapitän Pedro Munitis.

Für Real und Barcelona ist es auch die Meisterschafts-Generalprobe für "El Clasico" im Bernabeu-Stadion am 10. April. Barcelona hat das erste direkte Duell mit 1:0 für sich entschieden. Im spanischen Titelkampf entscheidet bei Punktegleichheit der bessere direkte Vergleich, erst danach die Tordifferenz (da hätte Real derzeit die Nase knapp vorn).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel