vergrößernverkleinern
Van Nistelrooy blieb ohne Torerfolg © APA (dpa)

Der Hamburger SV kommt in der deutschen Fußball-Bundesliga nicht auf Touren. Die Hanseaten mussten am Ostersonntag mit dem

Der Hamburger SV kommt in der deutschen Fußball-Bundesliga nicht auf Touren. Die Hanseaten mussten am Ostersonntag mit dem torlosen Unentschieden gegen Nachzügler Hannover 96 einen weiteren Rückschlag im Kampf um einen Platz in der Europa League einstecken.

Bei nun drei Punkten Rückstand auf Platz fünf und einem Trio aus Stuttgart, Frankfurt und Wolfsburg im Nacken setzte sich der Abwärtstrend der Hamburger auch vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League bei Salzburg-Bezwinger Standard Lüttich am Donnerstag fort. Am Ende setzte es Pfiffe von den Fans, Trainer Bruno Labbadia hat offenbar seinen Kredit verspielt.

Der noch regierende Meister VfL Wolfsburg hielt mit einem klaren 4:0 gegen Hoffenheim Kontakt zu den Europacup-Startplätzen. Edin Dzeko (25., 75. Minute) steuerte zwei Tore bei und zog mit seinem sechsten Doppelpack mit nun 18 Saisontreffern mit den Top-Stürmern Kevin Kuranyi und Stefan Kießling gleich. Andrea Barzagli (51.) und Zvjezdan Misimovic (74.) erzielten die weiteren Treffer für die ebenfalls noch in der Europa League spielenden "Wölfe". Bei den unterlegenen Gästen wurde Andreas Ibertsberger in der Pause für Stürmer Chinedu Obasi ausgetauscht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel