vergrößernverkleinern
Alex Ferguson schaut nicht glücklich aus © APA (epa)

Manchester United kam am Sonntag in der Premier League bei den Blackburn Rovers über ein 0:0 nicht hinaus. Ohne den verletzten

Manchester United kam am Sonntag in der Premier League bei den Blackburn Rovers über ein 0:0 nicht hinaus. Ohne den verletzten Stürmerstar Wayne Rooney verpasste der Meister damit in der 34. Runde den Sprung zurück an die Tabellenspitze. Chelsea führt mit einem Zähler und kann in seinem auf den Dienstag gelegten Liga-Heimspiel gegen die Bolton Wanderers den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen.

Acht Tage nach der 1:2-Schlappe gegen Chelsea und vier Tage nach dem schmerzlichen Champions-League-Aus gegen Bayern München setzte sich bei Manchester die Krise fort. Gegen robust verteidigende Rovers fand die entmutigt wirkende ManU-Elf kein Mittel und vergab seine wenigen Chancen. Dimitar Berbatow konnte den fehlenden Rooney nicht ersetzen und scheiterte kurz vor Schluss aus zehn Metern Entfernung an Blackburn-Keeper Paul Robinson (80.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel