vergrößernverkleinern
Zwangspause für Primkicker in Violett © APA (Pfarrhofer)

Austria Wien hat seinen Regisseur Milenko Acimovic mehrere Wochen nicht zur Verfügung. Der Kapitän muss sich am Mittwoch in der

Austria Wien hat seinen Regisseur Milenko Acimovic mehrere Wochen nicht zur Verfügung. Der Kapitän muss sich am Mittwoch in der Döblinger Privatklinik wegen eines Meniskuseinrisses im rechten Knie einer Operation unterziehen, die Vereinsarzt Alexander Kmen vornehmen wird. Die Violetten hoffen, dass der Slowene im Saisonfinish wieder zur Verfügung stehen wird.

Die letzte Partie bestreiten die Wiener am 13. Mai im Horr-Stadion gegen SV Ried. Acimovic klagte schon zu Ostern über Schmerzen. Er hatte nicht richtig in die Zweikämpfe gehen können, wollte aber die Zähne zusammenbeißen. Nach dem Heimspiel am Sonntag gegen Sturm Graz war das Knie aber wieder angeschwollen, sodass er sich nun entschieden hat, einen Eingriff vornehmen zu lassen.

Der 33-Jährige hat in der Bundesliga 2009/10 bisher 26 Spiele bestritten und dabei zehn Treffer erzielt. Dazu kamen zahlreiche Assists.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel