vergrößernverkleinern
Legendärer Goalie hier in Schottland in Action © APA (Graf Sepp)

Die Stadt Wien ehrt den legendären Rapid-Torhüter Walter Zeman mit einer Straßenbenennung: Am Freitag wird die "Walter Zeman

Die Stadt Wien ehrt den legendären Rapid-Torhüter Walter Zeman mit einer Straßenbenennung: Am Freitag wird die "Walter Zeman Gasse" feierlich eröffnet. Sie liegt unmittelbar an der Breitenleer Straße im 22. Bezirk. Walter Zeman (1927-1991) spielte von 1945 bis 1961 für Rapid, 41 mal hütete er auch das Tor der Nationalmannschaft, darunter im WM-Halbfinale 1954 in der Schweiz.

Aufgrund seiner Leistungen gegen Ungarn erhielt er den Beinamen "Tiger von Budapest". Doch auch gegen Schottland zeichnete er sich besonders aus - wodurch er auch "Panther von Glasgow" genannt wurde.

Mit Rapid wurde er achtmal österreichischer Meister. Er kam im Europapokal bis ins Halbfinale und gewann 1951 den Zentropapokal. 1951, 1952 und 1953 wurde Walter Zeman zum "Fußballer des Jahres" gekürt, 1950 zu Österreichs "Sportler des Jahres". An der feierlichen Straßenbenennung werden laut einer Rapid-Aussendung neben Vereinspräsident Rudolf Edlinger auch ehemalige Spieler sowie aktuelle Kadermitglieder des SK Rapid teilnehmen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel