vergrößernverkleinern
Florenz zweimal mit 1:0 bezwungen © APA (epa)

Inter Mailand darf weiter vom Triple träumen. Der Halbfinalist der Champions League und Tabellenzweite der Serie A hat zum 12.

Inter Mailand darf weiter vom Triple träumen. Der Halbfinalist der Champions League und Tabellenzweite der Serie A hat zum 12. Mal das Endspiel um den italienischen Fußball-Cup erreicht. Der Meister gewann am Dienstagabend in Florenz das Halbfinal-Rückspiel gegen AC Fiorentina durch ein Tor von Samuel Eto'o (57.) 1:0. Auch das Hinspiel hatten die Mailänder mit diesem Resultat für sich entschieden.

Damit stehen die Nerazzurri, die in der Liga nach 33 Runden einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter AS Roma aufweisen, zum fünften Mal in den vergangenen sechs Jahren im italienischen Cup-Finale, das am 5. Mai im Römer Olympia-Stadion entschieden wird. "Jetzt wollen wir alles gewinnen", verkündete Inter-Kapitän Javier Zanetti und deutete damit an, dass die Mailänder sich den Triple-Coup durchaus zutrauen. Ihr Endspiel-Gegner wird am 21. April zwischen Udinese Calcio und Roma ermittelt. Die Römer haben das erste Spiel daheim 2:0 gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel