vergrößernverkleinern
Rekordmeister bangt um Europacup-Startplatz © APA (Archiv/epa)

Vor dem "Derby d'Italia" gegen Inter Mailand ist die Mannschaft von Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin von einer

Vor dem "Derby d'Italia" gegen Inter Mailand ist die Mannschaft von Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin von einer radikalen Gruppe eigener Fans angegriffen worden. Bei der Ankunft im Trainingslager in Pieve Emanuele bei Mailand bewarfen rund 40 Juve-Anhänger den Team-Bus mit Rauchbomben und Eiern.

Sie intonierten Sprechchöre und zeigten Spruchbänder mit Attacken gegen Spieler und Vereinsführung. Juve kämpft nach einer enttäuschenden Saison als Tabellensechster um den Einzug in den Europacup. Am Freitagabend treffen die Turiner in der vorgezogenen Partie der 34. Runde in Mailand auf Meister Inter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel