vergrößernverkleinern
Pfister wartete eineinhalb Jahre auf sein Comeback © APA (Archiv/Hochmuth)

Der 28-jährige Altach-Abwehrspieler Enrico Pfister hat am Montag seine aktive Fußball-Karriere beendet. Nach einer fast

Der 28-jährige Altach-Abwehrspieler Enrico Pfister hat am Montag seine aktive Fußball-Karriere beendet. Nach einer fast eineinhalbjährigen Pause wegen eines Knorpelschadens hatte der Vorarlberger erst am 23. März sein langersehntes Comeback gegeben. Da Pfister in den folgenden Spielen aber immer wieder mit Schmerzen zu kämpfen hatte, entschloss er sich nun zum Rückzug,.

Pfisters Karriereende ist auch ein Rückschlag für die vier Punkte hinter Tabellenführer Wacker Innsbruck zurückliegenden Altacher im Titelkampf. "Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. In mir drinnen war aber immer wieder die Verletzung und in einigen Zweikämpfen habe ich gespürt, dass mir die letzte Konsequenz fehlte. Und auch die Schmerzen waren immer da", begründete Pfister.

Pfister absolvierte alle Nachwuchsklassen des SCR und durchlebte, bis auf eine vierjährige Ausbildungszeit beim BNZ, seine komplette Karriere in Altach. In der Bundesliga brachte er es auf 55 Einsätze für die Vorarlberger, in der laufenden Saison war er in der Ersten Liga verletzungsbedingt nur fünfmal, zuletzt am 10. April gegen die Admira, zum Zug gekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel