vergrößernverkleinern
Berthold und Schröcksnadel wollen neue Strukturen © APA (Gindl)

Das Trainerteam des österreichischen Skiverbandes (ÖSV) für die nächste Alpin-Saison steht. Der schon vor vier Wochen als

Das Trainerteam des österreichischen Skiverbandes (ÖSV) für die nächste Alpin-Saison steht. Der schon vor vier Wochen als neuer Herren-Rennsportleiter vorgestellte Vorarlberger Mathias Berthold gab nun den zuletzt als Schweizer Europacup-Herren-Trainer arbeitenden Tiroler Andreas Puelacher als Coach für die neu geschaffene Kombi-Weltcupgruppe bekannt.

Die Gruppe von Andi Evers wird zur Behebung der Abfahrtsmisere speziell auf die Königsdisziplin ausgerichtet sein, jene von Christian Höflehner primär auf den Slalom. Der bisherige Verbindungstrainer Walter Hlebayna fungiert ab sofort wieder als Europacup-Hauptverantwortlicher.

Bei den Damen gab es keine Änderungen, Rennsportleiter Herbert Mandl hat Jürgen Kriechbaum (Abfahrt, Super-G), Günter Obkircher (Slalom, Riesentorlauf) und Bernd Brunner (Gesamtleitung Nachwuchs) unter sich. Hans Pum bleibt vorerst Alpinchef. Über eventuell neu zu schaffende Strukturen wird noch mit den betreffenden Personen verhandelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel