vergrößernverkleinern
Beziehung zu den Fans angespannt © APA (epa)

Inter-Mailand-Stürmer Mario Balotelli hat sich nach seiner wütenden Reaktion auf die wiederholten rassistischen Beleidigungen

Inter-Mailand-Stürmer Mario Balotelli hat sich nach seiner wütenden Reaktion auf die wiederholten rassistischen Beleidigungen durch die Fans seines eigenen Clubs öffentlich entschuldigt. "Ich entschuldige mich dafür, dass ich nicht in der Lage war, den Frust, der mich seit Monaten bedrückt, zu kontrollieren. Das ist eben eine der schwierigsten Phasen meines Lebens", sagte der 19-Jährige.

"Als ich über den Platz gegangen bin und die Pfiffe und die Rufe vom Trainer gehört habe, habe ich einfach den Kopf verloren", fügte der Spieler hinzu. "Ich habe nicht genau verstanden, was gerufen wurde, am Ende habe ich einfach mein Trikot hingeworfen, um meinem Ärger Luft zu machen", berichtete der Spieler.

Die Beziehungen zwischen dem dunkelhäutigen italienischen U21-Nationalspieler Balotelli und den Inter-Anhängern sind seit geraumer Zeit sehr angespannt. Die Fans forderten am Freitag in einem offenen Brief Balotelli auf, sich von Inter zu trennen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel