vergrößernverkleinern
Ogasawara kämpft um seine WM-Teilnahme © APA (epa)

Der verzweifelte Wunsch, bei der Fußball-WM-Endrunde in Südafrika dabei sein zu wollen, kann auch seltsame Blüten treiben.

Der verzweifelte Wunsch, bei der Fußball-WM-Endrunde in Südafrika dabei sein zu wollen, kann auch seltsame Blüten treiben. Mitsuo Ogasawara, japanischer Mittelfeld-Akteur, hat angeboten, sich sogar selbst den Flug zu bezahlen, wenn er zu seiner dritten Weltmeisterschaft ins Team aufgenommen wird. Der 31-Jährige nützte den 3:1-Sieg seines Klub in Yokohama, um für sich zu werben.

Ogasawara schoss beim Sieg von Kashima am Samstag in der J-League ein Tor und legte eines auf. "Ich weiß, es ist schwer für mich. Aber es ist nicht so, dass ich null Chancen habe", sagte Ogasawara japanischen Medien. Er war von Teamchef Okada im Februar erstmals seit drei Jahren wieder einberufen worden, seither wegen einer angeblichen Meinungsverschiedenheit der Beiden aber nicht berücksichtigt worden. Ogasawara war beim 0:0-Heimspiel gegen Venezuela ausgetauscht worden und hatte danach die Aufstellung kritisiert.

Japan, das auf fremdem Boden noch nie ein WM-Spiel gewonnen hat, trifft in Gruppe E auf die Niederlande, Kamerun und Dänemark.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel