vergrößernverkleinern
Labbadia und HSV gehen ab sofort getrennte Wege © APA (epa)

Der deutsche Fußball-Bundesligaclub Hamburger SV hat sich am Montag von Trainer Bruno Labbadia getrennt. Dies teilte der

Der deutsche Fußball-Bundesligaclub Hamburger SV hat sich am Montag von Trainer Bruno Labbadia getrennt. Dies teilte der Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann drei Tage vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Europa League gegen den FC Fulham mit. Labbadias bisheriger Assistenzcoach Ricardo Moniz werde bis Saisonende das Team übernehmen, gab der HSV bekannt.

Der HSV hatte am Sonntag bei 1899 Hoffenheim mit 1:5 verloren. Damit hat er praktisch keine Chance mehr, sich über die Bundesliga für den Europapokal zu qualifizieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel