vergrößernverkleinern
Die Südamerikaner glauben an ihr Team © APA (Archiv/epa)

Die Brasilianer geben sich knapp 50 Tage vor Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika siegessicher: Fast zwei Drittel

Die Brasilianer geben sich knapp 50 Tage vor Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika siegessicher: Fast zwei Drittel der Brasilianer (64 Prozent) glauben fest daran, dass ihre "Selecao" im Sommer den sechsten Titel holt. Das ergab eine Umfrage des "Datafolha"-Institutes, die die Zeitung "Folha de Sao Paulo" am Montag veröffentlichte.

Allerdings sind die Brasilianer im Vergleich zum Dezember 2009 skeptischer geworden: Damals sahen noch 73 Prozent der Befragten Brasilien als Turnier-Gewinner. Außer ihrem Land trauten die Mitte April befragten 2.600 Brasilianer aber eigentlich keiner anderen Nation den Titel zu. Argentinien nannten lediglich drei Prozent (Dezember 2009: 1,0) und Spanien kam auf zwei Prozent (1,0). Dafür stieg die Zahl der Unentschiedenen von 19 auf 24 Prozent.

Mit der Arbeit von Nationaltrainer Carlos Dunga zeigten sich 57 Prozent zufrieden - das war ein Minus von sieben Prozentpunkten. "Die traditionellen Mannschaften, England, Spanien", nannte Brasiliens Kapitän Lucio auf die Frage nach den stärksten WM-Konkurrenten. "Italien spielt nicht gut, aber es ist der aktuelle Champion. Argentinien war nicht gut in der Qualifikation, ist aber immer gefährlich", sagte der Abwehrspieler im Interview mit der Zeitung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel