vergrößernverkleinern
Soll bei Dinamo Zagreb im Gespräch sein © APA (Archiv/Krug)

In kroatischen Medien brodelt wieder einmal die Gerüchteküche. Laut dem Internet-Portal "spornet.hr" ist Niko Kovac als neuer

In kroatischen Medien brodelt wieder einmal die Gerüchteküche. Laut dem Internet-Portal "spornet.hr" ist Niko Kovac als neuer Trainer von Kroatiens Meister Dinamo Zagreb im Gespräch. Er soll Kruno Jurcic nachfolgen, obwohl dieser mit Dinamo auch heuer wieder auf Titelkurs liegt. Kovac, derzeit Coach der Red Bull Juniors, dementierte aber jegliche Wechselabsichten.

"Nein, mich hat in dieser Frage niemand angerufen", betonte Kovac, der sich selbst für den Trainerjob beim kroatischen Meister auch noch nicht reif sieht: "Ich bin gerade in der Ausbildung für das Trainergewerbe und wie überall gilt, dass Erfahrung der beste Lehrer ist."

Allerdings räumte der 83-fache kroatische Internationale ein, dass ihn die Aufgabe prinzipiell reizen würde. Ein Engagement bei den kroatischen Spitzenclubs Dinamo Zagreb und Hajduk Split sei für jeden Spieler oder Trainer eine "Herausforderung" und eine "Ehre". "Ich bin da keine Ausnahme", ergänzte der Juniors-Coach.

Dinamo dürfte wohl auch heuer wieder den Titel erringen. Fünf Runden vor Schluss führt der Hauptstadt-Club mit neun Punkten Vorsprung auf den Erzrivalen Hajduk Split. Im vergangenen Sommer war Dinamo in der Qualifikation für die Champions League an den "große Bullen" aus Salzburg gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel