vergrößernverkleinern
Jancker stand 2009 noch im Mattersburg-Kader © APA (Archiv/Rubra)

Rapid hat mit dem Deutschen Carsten Janker einen seiner Ex-Profis nach Hütteldorf zurückgeholt. Der frühere Stürmer, der mit

Rapid hat mit dem Deutschen Carsten Janker einen seiner Ex-Profis nach Hütteldorf zurückgeholt. Der frühere Stürmer, der mit den Grünweißen 1996 den österreichischen Meistertitel gewann und im selben Jahr ins Endspiel des Europacups der Cupsieger einzog, wird ab Sommer den Trainerstab im Nachwuchs verstärken und für die U15 der Akademie tätig sein. Jancker büffelt gerade für die A-Trainer-Lizenz.

Seine Verpflichtung sei "ein weiterer Schritt, Leute mit Qualität in unseren Ausbildungsweg zu integrieren, die unsere Philosophie mittragen", sagte Rapids Sportdirektor Alfred Hörtnagl. "Wir wollen mit großer Sorgfalt und Konsequenz die Profi-Fußballer heranbilden", ergänzte der Tiroler zu der Verstärkung.

Jancker stürmte 1995/96 für Rapid und erzielte in 36 Pflichtspielen 16 Tore, davon sechs im Europacup. Danach setzte er sich beim FC Bayern München (1996 bis 2002/143 Spiele/48 Tore) durch. Der 35-Jährige trug 33-mal den DFB-Teamdress (10 Treffer) seiner Heimat. Seine aktive Karriere beendete er in den Reihen des Bundesligisten SV Mattersburg (2007 bis 2010/76/21). Zuletzt war der "Glatzkopf", der sich in Neusiedl am See mit seiner Familie niedergelassen hat, als Nachwuchstrainer für den Ostligisten SC Neusiedl tätig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel